Maria FeichtingerKlimageographin

Name
Maria Feichtinger, MSc.

Email
maria.feichtinger@
weatherpark.com

Telefonnummer
+43 1 522 37 29

Website
www.weatherpark.com

  • Position bei Weatherpark
    Feb 2020 – heute

    Projektmanagement bei “Weatherpark GmbH Meteorologische Forschung und Dienstleistungen“

    Schwerpunkte:

    • Windkomfort-Studien
    • Simulationen mit CFD-Software
    • Verarbeitung, Analyse und Darstellung klimatologischer Daten
    • Geographische Informationssysteme (GIS)
  • Projekte von Weatherpark
    Feb 2005 – heute

    Seit der Gründung im Jahr 2005 war Weatherpark bei mehr als 250 Projekten beratend tätig, unter anderem bei der Errichtung von vielen Hochhäusern und bei der Entwicklung von Stadtvierteln. Beratungsziele waren größtmöglicher Wind- und/oder Sommerkomfort sowie Analysen der Stadtklimatologie und die Erstellung von Stadtklimakarten.
    Viele der Projekte sind auf der Website zu finden: https://www.weatherpark.com/referenzen/

  • Konferenz-Teilnahmen
    Okt 2020

    9th European Conference on Sustainable Cities and Towns

  • Preise
    Dez 2020

    Wissenschaftlichen Förderpreis der Stadt Wien für den Fachartikel „Case-study of neighborhood-scale summertime urban air temperature for the City of Vienna using crowd-sourced data“; gemeinsam mit anderen veröffentlicht im Journal „Urban Climate“ im Juni 2020

  • Mitgliedschaften
    seit 2021

    Österreichische Geographische Gesellschaft (www.geoaustria.ac.at)

  • Publikationen und Projekte (Auszug)

    Fachzeitschriften und Buchbeiträge:

    • Feichtinger, M.; de Wit, R.; Goldenits, G.; Kolejka, T.; Hollósi, B.; Žuvela-Aloise, M.; Feigl, J. 2020: Case-study of neighborhood-scale summertime urban air temperature for the City of Vienna using crowd-sourced data; veröffentlicht im Journal „Urban Climate“ im Juni 2020

    Wissenschaftliche Projekte:

    • Masterarbeit, 2019: „Raum-Zeitliche Interpolation meteorologischer Daten im Gebirge – Beispiel: Einzugsgebiet des Schöttlbachs (Steiermark, Österreich)“
    • Bachelorarbeit, 2016: „Web-basiertes Digital Storytelling epidemiologischer Daten – gezeigt als Story Map am Beispiel Zika Virus“