MENU
Responsive Menu Clicked Image

Erstes Masterstudium „Stadtklimatologie und Stadtraumentwicklung“ in Österreich

Im individuellen Masterstudium Stadtklimatologie und Stadtraumentwicklung werden Experten im Themenbereich Stadtklima ausgebildet, die in den Bereichen Windkomfort, Humankomfort und Mikroklima arbeiten können. Durch das neue Studienangebot an der Universität für Bodenkultur in Wien und die Tätigkeit der künftigen Absolventen soll die Lebensqualität in der Stadt nachhaltig gesichert und das Wohlfühlen und die Behaglichkeit der Menschen optimiert werden. Um optimal beraten und passende Maßnahmen entwickeln zu können, erwerben die Studenten profunde Qualifikationen in den Bereichen Stadtklima, Stadtraumentwicklung und Maßnahmenplanung sowie Methoden und Werkzeuge.

Initiiert wurde der neue Studienplan von Jakob Mitterhauser, der das Masterstudium auch als erster beginnen wird. Der Student hat intensiv daran gearbeitet, seinen Master in diesem zukunftsweisendem Themenbereich machen zu können: „Nachdem ich 2014 bei Weatherpark mein Praktikum im Rahmen meines Bachelorstudiums Geographie an der Universität Wien machte, steigerte sich mein Interesse an der Stadtklimatologie. Da es in Österreich kein Masterstudium der Thematik Stadtklimatologie gibt, begann ich im Juni 2016, mein eigenes Studium zu erarbeiten. In einem langem, iterativen Prozess, bekam ich nach mehr als einem Jahr die Zulassung zum individuellen Masterstudium „Stadtklimatologie und Stadtraumentwicklung“ an der Universität für Bodenkultur Wien.“

Berufs- und Tätigkeitsfelder
Aufgrund der fachspezifischen Ausrichtung des Masterstudiums Stadtklimatologie und Stadtraumentwicklung steht den Absolventen ein breites Tätigkeits- und Berufsfeld der Thematik Stadtklima offen. Zum Beispiel können sie im öffentlichen Dienst, in der Datenverarbeitung, der Wirtschaftsberatung, bei Wetterdiensten und geophysikalischen Beratungsdiensten, in Behörden auf Stadt-, Landes- und Bundesebene, bei Versicherungen, in technischen Überwachungsvereinen oder bei internationalen Organisationen und Agenturen arbeiten.
Zu den Aufgabengebieten von Stadtklimatologen zählt die Erfassung, Verarbeitung, Auswertung und Modellierung von klimabezogenen Daten, die Erstellung von Modellen und Durchführung von Simulationen, die Erstellung von Gutachten und Prognosen sowie die Beratung in klimarelevanten Fragestellungen. Natürlich können die Absolventen auch in Forschung und Lehre an Fachhochschulen, Universitäten sowie öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen tätig werden.