MENU

Zweitwärmster Sommer der Messgeschichte – Weatherpark als Experten gefragt

Der Sommer 2019 wurde mit der ersten Hitzewelle Anfang Juni „eröffnet“, mittlerweile gibt es die erste Saison-Bilanz der ZAMG (Meldung vom 27. August): Der heurige Sommer lag um 2,7°C über dem Mittel und damit knapp hinter dem Rekord von 2003. Außerdem war er einer der sieben trockensten Sommer der Messgeschichte ( minus 30 Prozent Niederschlag).

In allen Medien war den ganzen Sommer über das Wetter Thema – und bei Weatherpark liefen die Telefone heiß. „Wie schlimm wird es noch werden?“, „Wie können die Menschen in den Städten trotzdem angenehm leben und vor allem überleben?“, „Wer sollte was tun?“ – solche und ähnliche Fragen wurden den Stadtklima-Experten gestellt.

Simon Tschannett erklärte gerne, was wo falsch gemacht worden ist und was derzeit noch immer fehlt. Es gibt zwar erste positive Beispiele zur Klima-Anpassung, aber ein wirkungsvoller, ganzheitlicher Plan fehlt…

Zum Nachlesen und Anhören:

12. September 2019
Vorarlberger Nachrichten:
Klima verändert Vorarlberg – Teaser auf der Titelseite / Artikel im Blattinneren

11. September 2019
Die Presse:
Klimarat, Hitzeplan und coole Straßen: Wien schnürte Klimapaket

1. September 2019
Kurier:
Klimaforscher: „Wien ist besonders betroffen“

1. September 2019
Neue Vorarlberger Tageszeitung:
Der Klimawandel als Bauherr

September 2019
Stadtnachrichten Mödling:
Stadtplanung im Dialog: „Klimawandel findet Stadt!“

7. August 2019
Ö1 Mittagsjournal:

28. Juni 2019
Futurezone:
Warum die Stadt Wien mehr gegen die Hitze tun müsste

26. Juni 2019
Vorarlberger Nachrichten:
Klimaberater Simon Tschannett ist in Hitzezeiten ein gefragter Mann

25 Juni 2019
Science ORF:
Wien europaweit am stärksten betroffen

25. Juni 2019
Ö1 Frühjournal:

25. Juni 2019
Ö1 Morgenjournal:

Die ORF-Beiträge in der „ZIB1“, bei „Wien heute“, bei „Mittag in Österreich“ und bei „Studio 2“ sind leider online nicht mehr abrufbar.