MENU
Responsive Menu Clicked Image

HoHo Wien in der Seestadt Aspern

© RLP Ruediger Lainer & Partner

Im Wiener Stadtentwicklungsgebiet Seestadt Aspern entsteht das weltweit höchste Hochhaus aus partiellen Holzelementen. Das HoHo Wien wird mit einer Höhe von 84 m sogar den Ringturm in der Wiener Innenstadt um elf Meter überragen. Der 24-geschoßige Bau wird vom Architekturbüro Rüdiger Lainer + Partner ZT GmbH geplant.
Im Auftrag der Entwicklungsgesellschaft cetus Baudevelopment GmbH berät Weatherpark das Architekturbüro bei der Planung von behaglichen Freiflächen. Dazu zählen zum Beispiel Vordächer, die ausreichend vor Wind schützen, und die richtige Auswahl und Platzierung von Bäumen.

Die interaktive Beratung stützt sich dabei auf die Windkomfortuntersuchung des Masterplans für den neuen Stadtteil „Seestadt Aspern“. Diese Studie hatte zum Ziel, die Baukörper so auszurichten, dass diese dem Wind eine möglichst kleine Angriffsfläche bieten.

© Weatherpark GmbH

Leistungen Weatherpark
Diagnose des Windkomforts
Entwicklung von komfortfördernden Maßnahmen und laufende projektbegleitende Beratung

Eckdaten Hoho Wien
19.500 Quadratmeter Mietfläche
25.000 m² Bruttogesamtfläche
84 Meter hohes Hochhaus in Holz-Hybridbauweise
24 Geschoße
rund 65 Millionen Euro Kosten

Fertigstellung 2018 geplant
Webseite: Hoho Wien Aspern

© cetus Baudevelopment GmbH

© cetus Baudevelopment GmbH

Auftraggeber
cetus Baudevelopment GmbH