MENU
Responsive Menu Clicked Image

Gate 2

Das Hochhaus Gate 2 vom holländischen Stararchitekten Winy Maas wird im dritten Wiener Gemeindebezirk errichtet. Das 116m hohe Gebäude zeichnet sich durch seine besondere taillierte Form aus. Der markante Einschnitt („die Taille“) hat viele Vorteile: die bessere Belichtung der umgebenden Gebäude, eine intakte Sichtachse zu und von den Gasometern sowie höheren Windkomfort am Boden. Denn die Aussparungen in der Mitte des Hochhauses leiten die Abwinde, die an der Fassade entstehen, großteils vom Gebäude weg. Somit erreicht weniger Luft, die hohe Geschwindigkeit hat, den Boden. Das macht den Aufenthalt rund um das Hochhaus angenehmer. Im Zuge einer projektbegleitenden Beratung – beginnend beim Realisierungswettbewerb bis hin zur Diagnose der Windverhältnisse im Computermodell – wurde der Windkomfort auf den Freiflächen in Zusammenarbeit mit dem Architekten optimiert.

Copyright BAI; Architekt: MVRDV

© BAI; Architekt: MVRDV

Leistungen Weatherpark
Wettbewerbsbegleitung und Beratung der Jury
Diagnose des Windkomforts für das Siegerprojekt und
laufende projektbegleitende Beratung

BAI_logo_mit devoled by

Eckdaten Gate 2
Höhe des Turmes: 116 m
30 Stockwerke
Geschosshöhen von 3 m bis 3,5 m erlauben Nutzung für Wohnungen und Büros