MENU
Responsive Menu Clicked Image

Vortrag „Verdichtung und Stadtklima“ auf der BauZ! 2018

Die immer stärkere Verbauung der Städte hat eine enorme Verdichtung zur Folge. Aus stadtklimatologischer Sicht bedeutet dies wiederum eine Veränderung der Windsituation und der thermischen Situation im jeweiligen Stadtquartier. Verdichtete Quartiere können einerseits Frischluftschneisen blockieren, den Luftaustausch mit der Umgebung hemmen und so zu Überhitzung oder Schadstoffakkumulation beitragen. Oder aber sie beschleunigen und kanalisieren den Wind in engen Straßenzügen. Vor allem an Hochhäusern können zudem unangenehme Abwinde und Verwirbelungen entstehen. Dies kann abhängig von der Nutzung unangenehme Konsequenzen mit sich ziehen.

Weatherpark berichtete Ende Jänner bei der BauZ! am Beispiel Citygate, wie solche negativen Folgen vermieden werden können. Rund um das Wohnhochhaus wurden die Balkone und die Freiflächen auf Windkomfort untersucht und gemeinsam mit dem Bauherren Windschutzmaßnahmen entwickelt.

BauZ!, der Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen:
www.bauz.at